© Tesla

Produkte
03/16/2020

Tesla Model Y: Das sind die genauen Maße des Elektro-SUV

Das Model Y wird größer, breiter und schwerer als das Model 3. Viel mehr Platz gibt es innen aber nicht überall.

Nachdem Tesla in den USA mit den ersten Auslieferungen des Model Y begonnen hat, ist nun auch klar, welche genauen Maße der SUV hat. Wie dem offiziell verfügbaren Handbuch zu entnehmen ist, ist das Model Y im Vergleich zum Model 3 mit seinen 4,75 Metern um 5,6 Zentimeter länger. Bei der Breite kommen 7,1 Zentimeter dazu, während das Auto in der Höhe sogar um 18 Zentimeter wächst - auf 1,62 Meter.

Mehr Beinfreiheit hinten

Die größere Höhe erreicht das Model Y hauptsächlich durch einen höheren Radstand, was das Einsteigen erleichtern soll. Im Inneren hat die größere Karosserie in puncto Kopffreiheit zum Dach, aber auch Platz für die Füße vorne kaum Auswirkungen. Lediglich für die Mitfahrer hinten sollte es mit dem Model Y bequemer werden - knapp 13,5 Zentimeter mehr Beinfreiheit sind nun vorgesehen - ein Punkt der beim Model 3 kritikwürdig war.

Was den Stauraum im Inneren betrifft, ist das Volumen zwar größer geworden. Gleichzeitig ist das maximal zulässige bzw. empfohlene Gewicht mit knapp 16 Kilogramm niedriger angegeben als beim Model 3. Im Model Y dürfen dem Handbuch zufolge 402 Kilogramm transportiert werden.

500.000 Stück sollen verkauft werden

Beim Model Y handelt es sich um eine größere Version des günstigen Model 3 mit einer maximalen Reichweite von knapp über 500 Kilometer. Vorgestellt wurde es im März 2019. Dass es am Freitag bereits zu ersten Auslieferungen kam, war überraschend. Ursprünglich hieß es, dass das Auto erst im Herbst 2020 ausgeliefert wird.

Insgesamt rechnet man bei Tesla damit, 500.000 Stück pro Jahr zu verkaufen. Angesichts der Corona-Krise dürfte dieses Ziel in absehbarer Zeit allerdings nur schwer zu erreichen sein.