FILE PHOTO: Tesla managers demonstrate V3 superchargers on German research campus in Berlin

© REUTERS / MICHELE TANTUSSI

Produkte

Teslas Supercharger sollen für andere Automarken nutzbar werden

Tesla könnte sein Supercharger-Netz künftig auch für andere Elektro-Autos verfügbar machen. Auf Twitter hatte der Tech-Youtuber Marques Brownlee (MKBHD) gefragt: "Warum nehmen nicht mehr Elektroautohersteller das Angebot von Tesla an, das Supercharging-Netzwerk zu nutzen? Inkompatible Technik? Versteckte Gebühren? Stolz? Es muss doch einen guten Grund geben."

Musk antwortete darauf: "Das tun sie, obwohl es eher unauffällig ist. Tesla Supercharger werden für andere Elektroautos zugänglich gemacht." Wann das möglich sein wird, verrät Musk aber nicht.  

Tesla hatte mehrfach Interesse bekundet, die Supercharger-Stationen auch für andere Hersteller verfügbar zu machen. Dafür sollen sich diese am Aufbau und Betrieb des Stromnetzes zu beteiligen. 

Tesla-Fahrer gegen gemeinsame Stationen

Viele Tesla-Fahrer sind von der Ankündigung wenig begeistert. Sie fürchten, dass sie zukünftig an Supercharger-Stationen länger warten müssen, wenn Autos anderer Hersteller langsamer laden. Für einige ist das exklusive Laden an der Station ein Kaufgrund.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare