Produkte
22.01.2019

Video: So könnte das iPhone 11 aussehen

In einem Konzept-Video ist das neue iPhone 11 zu sehen - mit Touch ID und USB-C-Anschluss.

Seit Sonntagabend ist ein YouTube-Video des Channels ConceptsiPhone im Umlauf, das das Rendering des neuen iPhone zeigen soll. In dem iKonzeptvideo ist zu sehen, wie sich die Designer das iPhone 11 vorstellen.

USB-C-Anschluss

Besonders ungewöhnlich daran ist, dass es ähnlich wie die iPad Pros aussieht und sehr viele Designelemente davon zu sehen sind. Ein weiteres Detail: Statt eines Lightning-Anschlusses ist im Video ein USB-C-Anschluss zu erkennen. Das ist insofern erstaunlich, als das bisherige Gerüchte darauf hingewiesen hatten, dass es wohl keinen USB-C-Anschluss geben werde.

Zu sehen ist außerdem ein Dreifach-Kamera-Setup auf der Rückseite des iPhone 11. Das ist laut einem Bericht von 9 to 5 Mac die bisher klarste Darstellung der mehrfach gerüchteweise angekündigten Dreifachkamera.

Ebenso visualisiert wurde ein kleinerer Notch neben dem Standard-Lautsprecher, der so integriert ist, dass er kaum auffällt.

Touch ID

In dem Video ebenfalls zu sehen ist ein Touch-ID-Zugang. Apple hatte mit dem iPhone X allerdings auf Face ID umgestellt. Doch es könnte durchaus möglich sein, dass beides im iPhone 11 verbaut ist. Touch ID könnte als Backup verwendet werden, wenn Face ID versagt.

Im Video wurde Touch ID direkt im Display verbaut. Der iPhone-Hersteller wollte die Funktion angeblich schon bei der Einführung des iPhone X umsetzen, scheiterte damals Berichten zufolge aber noch an der unausgereiften Technik der Zulieferer.

Ob das tatsächliche iPhone 11 dieser Wunschvorstellung in dem Video entsprechen wird, ist natürlich ungewiss.