Volkswagen AG annual general meeting in Berlin

© EPA / CLEMENS BILAN

Produkte
02/19/2020

VW plant E-Geländewagen mit einem seltsamen Namen

Das Auto soll über einen Allradantrieb verfügen und voraussichtlich 2023 in Produktion gehen.

Bis 2025 will der VW-Konzern 20 neue Elektroautos auf den Markt bringen. Einer davon soll auch ein richtiger Geländewagen mit Allradantrieb werden, berichtet das britische Automagazin „Autocar“.

Den Geländewagen will der Konzern, der die Namen seiner E-Autos gerne mit dem Prefix ID und einem Doppel-Z am Schluss versieht, ID Ruggdzz nennen. Der mittlere Teil des Namens leitet sich aus dem englischen Word „rugged“ („robust“) ab.

Kastenförmig

Anders als der ID.4, den VW im Frühjahr vorstellen will, soll der ID Ruggdzz kein waschechter SUV werden, sondern eher kastenförmig aussehen. Geplant seien Versionen mit fünf und sieben Sitzen, schreibt „Autocar“. Eine Variante könnte auch über Scheinwerfer am Dach verfügen.

Der Wagen befinde sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium, heißt es. In Produktion könnte er 2023 gehen.