© APA/AFP/JOSH EDELSON / JOSH EDELSON

Produkte
09/11/2019

Was Apple bei seinem September-Event nicht zeigte

Der iPhone-Hersteller hat eine Reihe von Produkten in der Warteschleife, die am Dienstag nicht erwähnt wurden.

Neue iPhones, ein neues iPad, die Apple Watch 5 und Details zu den Abo-Diensten Apple TV+ und Apple Arcade wurden beim traditionellen Apple-Event in einer knapp unter 2 Stunden dauernden Keynote Adresse vorgestellt. Viele Fragen zu weiteren Apple-Produkten, die bereits angekündigt wurden oder sich in der Warteschleife befinden, blieben aber unbeantwortet. Ein Überblick:

Mac Pro und neues MacBook Pro

Nichts Neues gab es beispielsweise zu dem im Juni vorgestellten High-End-Computer Mac Pro. Das bereits als „Mistkübel“ oder „Käsereibe“ gehänselte 6000-Dollar-Gerät soll noch vor dem Jahresende erscheinen. Ein Veröffentlichungsdatum blieb Apple aber schuldig. Auch über ein neues 16-Zoll-MacBook Pro war nichts zu hören. Neues zu den Geräte gibt es möglicherweise aber bereits im Oktober bei einem weiteren Apple-Event.

Neue iPad Pros

Apple stellte zwar ein neues, günstiges iPad vor, Updates für das iPad Pro blieb man aber schuldig. Auch hier könnte es im Oktober Neuigkeiten geben.

Tracker

Das bereits seit längerem kolportierte Smart-Tracking-System für verlorene Gegenstände blieb ebenfalls unerwähnt. Die fliesenartigen Tracker, mit denen Gegenstände versehen werden können, sollen etwa verlorene iPhones lokalisieren können. Allerdings geben neue Chips in den vorgestellten iPhones Hinweise auf den bevorstehenden Einsatz eines solchen Features. Die in der neuen Gerätegeneration verbauten U1-Chips verfügen über solche Fähigkeiten.    

Drahtloses Laden

Seine bereits angekündigte Ladematte AirPower hat Apple Anfang des Jahres eingestampft. Gerüchte, dass die neuen iPhones andere Geräte, etwa Ohrhörer, drahtlos aufladen können, bewahrheiteten sich am Dienstag nicht. Auf das Feature wird man wohl noch bis zur nächsten Gerätegeneration warten müssen.

USB-C statt Lightning

Wer gehofft hatte, Apple könnte bei seinen neuen iPhones den Lightning-Anschluss durch USB-C ersetzen, wurde enttäuscht. Immerhin legte Apple beim iPhone 11 Pro ein 18-Watt-Netzteil bei, das für kürzere Ladezeiten sorgen soll.

Neue AirPods

Über neue Apple-Ohrhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung und geräuschunterdrückende Kopfhörer des iPhone-Herstellers gibt es bereits seit längerem Gerüchte. Am Dienstag wurden sie nicht bestätigt. 2019 wird es damit vermutlich auch nichts mehr werden.

Neues Apple TV

Erwartet wurde auch, dass Apple eine neue Version seiner Apple TV Box zeigt. Apple gab zwar am Dienstag den Starttermin und Preise für seinen Netflix-Konkurrenten Apple TV+ bekannt , verlor über eine neue Apple-TV-Box aber kein Wort.

Stift für das iPhone

Anders als das neue Einsteiger-iPad unterstützen die neuen iPhones den Apple Pencil nicht. Wer also am iPhone stilgerecht zeichnen will wird wohl auf die nächste Gerätegeneration warten müssen.

AR-Headset

Das Apple an einem Augmented-Reality-Headset arbeitet, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Wann es erscheint bleibt aber weiterhin ungewiss. Immerhin gibt es, wie The Verge berichtet, im Code von iOS-13-Betas Hinweise, dass Apple ein solches Gerät intern testet.