© Florian Christof

Produkte
02/20/2020

Was die rätselhafte Samsung-Benachrichtigung bedeutet

Samsung-Nutzer haben eine eigenartige "Find My Mobile 1 1"-Notification auf ihren Galaxy-Smartphones erhalten. 

In der Nacht auf Donnerstag hat Samsung eine mysteriöse Push-Nachricht an Galaxy-Smartphones weltweit versandt. Eine Notification mit dem Inhalt "Find My Mobile 1 1" haben zahlreiche Samsung-Nutzer auf ihren Handys erhalten. Offenbar dauert der Versand der Benachrichtigung noch an. 

Klickt man auf die Benachrichtigung verschwindet die Meldung, ohne, dass etwas passiert oder die Nutzer weitergeleitet werden. Normalerweise dient die "Find My Mobile"-App dazu, verlorene oder gestohlene Geräte wiederzufinden beziehungsweise sie aus der Ferne zu deaktivieren. 

Was auf den ersten Blick wie eine äußerst unliebsame Benachrichtigung aussieht, ist kein Grund zur Verunsicherung. Dem Hersteller ist offenbar ein Fehler bei einer Software-Aktualisierung unterlaufen. Da derart viele Nutzer dieselbe Notification erhalten haben, deutet alles schnell darauf hin, dass die Push-Nachricht versehentlich an Galaxy-Smartphones versandt wurde. 

Samsung erklärt die eigenartige Benachrichtigung

Samsung hat sich nun in einem Statement gegenüber der futurezone zu Wort gemeldet, in dem das Rätsel um die eigenartige Notification aufgelöst wird: "Die Benachrichtigung wurde versehentlich an eine begrenzte Anzahl von Galaxy-Geräten gesendet. Wir können unseren Benutzern versichern, dass diese Benachrichtigung ihre Geräte in keiner Weise beeinträchtigt. Wir entschuldigen uns bei unseren Kunden aufrichtig für die dadurch verursachten Unannehmlichkeiten und stellen sicher, dass ein ähnlicher Vorfall in Zukunft nicht mehr auftritt."

Zuvor machten erste Informationen auf Twitter die Runde. Auch dabei wurde schnell vermutet, dass es sich um einen misslungenen Test gehandelt haben könnte. Samsung habe angeblich überprüfen wollen, ob die Systeme noch online sind und funktionieren. 

Nicht das erste Mal

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Handy-Hersteller unabsichtlich eine rätselhafte Benachrichtigung an seine Nutzer versendet. Erst im Juli vergangenen Jahres hat OnePlus seine User mit einer kryptischen Push-Nachricht verunsichert. Die Notification haben damals nur eine wahllose Abfolge an Buchstaben oder chinesischen Schriftzeichen enthalten.

Kurz darauf hat sich der Hersteller zu Wort gemeldet und erklärt, wie die eigenartige Benachrichtigung zustande kam. Das Ganze passierte, als Software für ein anstehendes Android-Update getestet wurde. Die Notifications wurden mit Googles FCM-Protokoll verschickt. OnePlus versichert, dass diese Benachrichtigungen kein Anzeichen dafür seien, dass persönliche Daten der User in Gefahr seien.