© Microsoft

Produkte

Windows 10X kommt auf Laptops

Viele haben es schon kommen sehen. Nun hat Panos Panay, Microsofts Hardware-Chef, in einem Unternehmens-Blog bestätigt: Windows 10X, (das „X“ steht für „expression“), wird in diesem Jahr doch nur auf Laptops beziehungsweisen herkömmlichen PCs mit einem Bildschirm verfügbar sein.

Ursprünglich wurde das Betriebssystem für Geräte mit zwei oder mehreren Bildschirmen beziehungsweise für faltbare Geräte entwickelt. Auch das Surface Neo hätte damit ausgestattet werden sollen. 

Surface Neo verzögert sich

Durch das Coronavirus seien die ursprünglichen Pläne obsolet geworden – der Bedarf des Betriebssystems sei auf normalen Rechnern größer. Laut Gizchina sei davon auszugehen, dass sich damit auch die Markeinführung des Surface Neo, die für heuer angedacht war, verzögern werde. Einen neuen Termin hat Microsoft noch nicht bestätigt. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!