© Screenshot/Xiaomi

Produkte
08/08/2019

Xiaomi kündigt Smartphone mit 108 Megapixel-Kamera an

Der chinesische Technologiekonzern will offenbar in naher Zukunft eine Kamera in seine Smartphones verbauen, die alle anderen Auflösungen in den Schatten stellt.

Smartphone-Kameras mit 48 Megapixel sind mittlerweile Standard. Erste Handys mit einer 64 Megapixel-Kamera sollen demnächst erscheinen. Entsprechende Ankündigungen kamen in den vergangenen Wochen von Xiaomi und Realme, die auch gleichzeitig ein 64-MP-Handy-Foto veröffentlicht haben.

Nun prescht Xiaomi vor und kündigt ein Smartphone an, das über eine Kamera verfügt, die mit 108 Megapixel auflöst. Die konkrete Auflösung der Bilder gibt der chinesische Technologiekonzern mit 12032 x 9024 Pixel an. Offenbar soll Xiaomi dabei auf einen Samsung ISOCELL-Sensor setzen.

Mehr Pixel, weniger Licht

Die bereits anstehenden 64 Megapixel-Kameras sollen bei schlechten Lichtverhältnissen eine wesentlich bessere Bildqualität liefern können als dies bei den 48 MP-Kameras der Fall ist. Denn je mehr Pixel die Sensoren liefern, desto weniger Licht kann von den einzelnen Pixeln aufgenommen werden.

Das könnte bedeuten, dass die 108 Megapixel-Kamera bei guten Lichtverhältnissen hervorragende und vor allem detailreiche Bilder liefert. Allerdings könnte die neue Kamera aber in dunkleren Situationen hinter andere, weniger hoch auflösende Kameras zurückfallen.

Veröffentlichungstermin unbekannt

Wann das erste Smartphone mit einer 108-MP-Kamera veröffentlicht wird, hat Xiaomi nicht erwähnt. Ebenso wenig wurden Details bekannt, in welches Smartphone die neue Kamera verbaut werden soll.