© Xiaomi

Produkte
05/28/2019

Xiaomi stellt „Flaggschiff-Killer“ Redmi K20 Pro vor

Das Xiaomi Redmi K20 Pro bietet eine Spitzenausstattung, eine ausfahrbare Frontkamera und einen akzeptablen Preis.

Xiaomi hat vor einigen Tagen einen „Flaggschiff-Killer 2.0“ in China angeteast. Jetzt wurde enthüllt, was sich hinter dieser provokanten Aussage versteckt: das Redmi K20 Pro.

Das AMOLED-Display ist 6,39 Zoll groß und hat die Auflösung 2340 x 1080 Pixel. Auf Display-Loch und Notch wird verzichtet. Die Frontkamera wird wieder per Mechanismus ausgefahren. Xiaomi verspricht, dass der Mechanismus schnell genug funktioniert, um die Kamera automatisch einzufahren, wenn das Smartphone zu Boden fällt.

Die Frontkamera hat 20 Megapixel. An der Rückseite gibt es ein Dreifach-Kamera-Setup. Die Hauptkamera hat 48 Megapixel, die Weitwinkelkamera 13 und die Telekamera 8.

Bei der Leistung wird nicht gespart. Das K20 Pro nutzt Qualcomms aktuell schnellsten Smartphone-Prozessor, den Snapdragon 855. Je nach Ausführung ist der Arbeitsspeicher 6 oder 8 GB groß, der interne Speicher 64, 128 oder 256 GB. Der Akku hat 4.000 mAh. Auf WiFi 6 muss man verzichten, stattdessen wird nur 802.11ac unterstützt. Der Fingerabdruckscanner ist im Display verbaut.

Vorerst wurde das Redmi K20 Pro nur für China angekündigt. Dort ist es ab dem 1. Juni erhältlich und kostet, je nach Speicherausstattung, umgerechnet zwischen 320 und 390 Euro. Es gibt auch ein normales K20 (ohne Pro). Dieses hat einen Snapdragon 730, 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Es kostet umgerechnet 260 Euro. Wann, bzw. ob überhaupt die beiden Geräte nach Europa kommen, ist noch nicht bekannt.