ESA to launch Cheops satellite

© EPA / ATG medialab / ESA HANDOUT

Science
12/18/2019

CHEOPS-Mission startet am Mittwoch

Der Beginn der CHEOPS-Mission zur Erkundung von Exoplaneten ist nach dem abgebrochenen Start der Sojus-Rakete auf Mittwoch verschoben worden.

Die Rakete solle um 09.54 Uhr (MEZ) starten, teilte der Betreiber Arianespace am Dienstagabend mit. Die Sojus-Trägerrakete konnte Dienstagmorgen wegen technischer Probleme nicht vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana abheben.

Nach Analyse des Problems teilte Arianespace mit, der Abbruch sei auf ein fehlerhaftes Stück Equipment zurückzuführen. Um welche Komponente es sich handelt, wurde nicht bekannt gegeben.

Exoplaneten

Die CHEOPS-Mission (Characterising Exoplanet Satellite) soll sich auf die Analyse von Exoplaneten konzentrieren. Exoplaneten sind Planeten außerhalb unseres Sonnensystems, die andere Sterne umkreisen. CHEOPS soll helle Sterne beobachten, von denen bekannt ist, dass sie von Planeten umkreist werden. Dabei soll das Weltraumteleskop zum Beispiel die kleinen Helligkeitsänderungen, die durch den Transit eines Planeten über die Sternscheibe verursacht werden, aufzeichnen, um die Größe des Planeten zu bestimmen.