© (NASA/Aubrey Gemignani) / NASA/Aubrey Gemignani

Science

„Cygnus“-Frachter zur ISS gestartet

„Cygnus“ sei am Samstag (Ortszeit) von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat Virginia aus mit Materialien für wissenschaftliche Experimente an Bord losgeflogen, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Am Dienstag wird der unbemannte Frachter an der ISS erwartet.

Der Raumfrachter soll bis Mai an der ISS angedockt bleiben, bevor er mit mehr als 3.700 Kilogramm Fracht zur Entsorgung wieder abfliegt.

Es handelt sich um den 13. Versorgungsflug des vom US-Unternehmen Northrop Grumman entwickelten und betriebenen Raumfrachters. Erst Ende Januar hatte der Vorgänger von der ISS abgedockt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!