© REUTERS / THOM BAUR

Science

Diese Männer zahlen 55 Millionen Dollar für Flug zur ISS

Das Unternehmen Axiom Space bietet zahlungswilligen Touristen die Möglichkeit an, einen Trip zur Internationalen Raumstation ISS zu unternehmen. Nun hat die Firma die erste “Crew” an Weltraumtouristen vorgestellt, die eine Art Urlaub in 408 Kilometer Höhe machen will. 

Bei der nicht sehr divers aufgestellten Gruppe handelt es sich um 3 Unternehmer: Den kanadischen Investor Mark Pathy, den US-Amerikaner Larry Connor und den Investor Eytan Stibbe. Das Kommando übernimmt der frühere NASA-Astronaut Michael López-Alegría.

Michael López-Alegría, Mark Pathy, Larry Connor, and Eytan Stibbe (v.l.n.r) 

Laut Medienberichten zahlen die 3 Männer jeweils rund 55 Millionen Dollar für ein Ticket in der Crew-Dragon-Kapsel von SpaceX. Es handelt sich um die erste, rein kommerzielle Mission zur ISS. 

Die Touristen sollen sich etwa 8 Tage lang im US-amerikanischen Bereich der Raumstation aufhalten und an selbstgewählten Projekten arbeiten können. Connor plant, an einer Reihe von Forschungsprojekten mit der Mayo Clinic und der Cleveland Clinic zusammenzuarbeiten.

Pathy will bei gesundheitsbezogenen Forschungsprojekten mit der kanadischen Weltraumbehörde und dem Montreal Children’s Hospital zusammenarbeiten. Stibbe wird wissenschaftliche Experimente für israelische Forscher und Unternehmer durchführen sowie sich für Bildungsaktivitäten engagieren.

 

Private Raumfahrer in privater Kapsel

Bei dem Trip handelt es sich nicht nur um den ersten rein touristischen, sondern auch um den ersten kommerziellen Flug in der Crew-Dragon-Kapsel des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX.

Sollten alle Genehmigungsprozesse durchlaufen werden, ist die erste Startmöglichkeit für die Mission im Jänner 2022. Künftig will Axiom Space 2 derartige Missionen pro Jahr fliegen.

Konkurrenz

Neben SpaceX in Kooperation mit Axiom Space sind auch Virgin Galactic, Blue Origin und Boeing im Weltraumtourismus aktiv. Es gibt auch eine Reihe weiterer Unternehmen und Start-ups, die Pläne für den Weltraumtourismus bekannt gegeben haben. Unter anderem will das Start-up Orion Span noch heuer ein Weltraumhotel namens Aurora Station im Orbit platzieren. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!