© US Air Force

Science
05/07/2020

Episches Promo-Video: US Space Force sucht Personal

Mit viel Pathos werben die US-Weltraumstreitkräfte um Mitarbeiter. Die Space Force will künftig stark wachsen.

Donald Trumps Space Force nimmt langsam Gestalt an. So verfügen die Weltraumstreitkräfte mittlerweile etwa über eine Offensivwaffe und flogen Ende März bereits erstmals ins All

Nun sucht man nach Personal. Mit einem am Mittwoch veröffentlichten Werbevideo will man Interessierte dazu bewegen, sich bei der Space Force zu bewerben.

 "Manche Leute schauen zu den Sternen und fragen: 'Was wäre wenn?'" heißt es in dem Clip. “Unser Job ist es, eine Antwort zu haben”, so die Space Force. Und schließlich meint die Stimme: “Vielleicht ist deine Berufung auf diesem Planeten nicht auf diesem Planeten”.

“Gaststars” in dem Video sind anschließend unter anderem eine United Launch Alliance Delta IV Heavy Rakete sowie der Boeing X-37 Raumgleiter. Dessen nächster Testflug wird übrigens am 16. Mai über die Bühne gehen.

Derartig dramatisch gestaltete Werbevideos sind bei US-Streitkräften keine Seltenheit. Auch die Air Force oder die Army suchen mit aufwändig produzierten Clips regelmäßig nach Rekruten. 

Wachstum

Aktuell arbeiten 88 “Weltraumprofis” bei der Space Force. Bis Ende des Jahres dürfte die Zahl laut einer Presseaussendung aber “substanziell wachsen”. In der finalen Ausbaustufe sollen es bis zu 16.000 sein. 

Die United States Space Force ist die sechste US-Teilstreitkraft neben dem Heer, der Marine, dem Marinekorps, der Luftwaffe und der Küstenwache. Allerdings sind die Weltraumstreitkräfte gleichzeitig an die Luftwaffe angeschlossen. Sie sollen mögliche Bedrohungen für die USA im All und aus dem All abwenden, etwa feindliche Angriffe auf US-Satelliten.

Netflix-Show

Als Zufall zu werten ist wohl der Umstand, dass genau einen Tag vor dem offiziellen Promo-Videos ein erster Teaser der kommenden Netflix-Komödie “Space Force” veröffentlicht wurde. In der Serie, die Ende Mai startet, spielt Steve Carell einen General, der die Weltraumstreitkräfte aufbauen soll.