Launch of the SpaceX Demo-1 mission

Elon Musk (li.) und William Gerstenmaier (2.v.li.) kennen sich schon länger

© EPA / NASA / JOEL KOWSKY / HANDOUT

Science
02/13/2020

Ex-NASA-Chef für bemannte Raumfahrt arbeitet jetzt für SpaceX

William Gerstenmaier ist international anerkannter Experte. Erster bemannter Dragon-Flug soll um den 7. Mai stattfinden.

Mit der Verpflichtung von William Gerstenmaier als Berater hat SpaceX in Raumfahrtkreisen einen großen Coup gelandet. Gerstenmaier war lange Zeit oberster Verantwortlicher der NASA für bemannte Raumfahrtprogramme, vom Space Shuttle bis zur internationalen Raumstation. Im Juli 2019 wurde er von NASA-Direktor Jim Bridenstine wegen zu langsamer Fortschritte im Raumfahrtprogramm degradiert. Die Überraschung darüber war groß, nicht nur in den USA.

Glückwunsch aus Russland

Nachdem bekannt wurde, das Gerstenmaier nun eine neue Stelle bei SpaceX erhält, wurde dies international mit Begeisterung aufgenommen, berichtet Ars Technica. Gratulationen kamen u.a. von Dimitri Rogoschin, dem Chef der russischen Weltraumagentur Roskosmos. Gerstenmaier gilt als technisch versiert, aufgeschlossen, penibel und als guter Netzwerker. Für SpaceX könnte er zu einem wertvollen Mitarbeiter werden. Elon Musks Unternehmen sucht nach Partnern, um seine Vision von bemannten Raumflügen zu Mond und Mars umzusetzen.

Wichtige Entscheidungen

SpaceX hat Gerstenmaier bereits bisher einiges zu verdanken. Im Jahr 2008 rettete der NASA-Manager das Unternehmen mit einem neuen Auftrag über einen finanziellen Engpass. 2014 lag es maßgeblich an ihm, dass die NASA nicht ausschließlich auf Boeing als Partner für das bemannte Raumfahrtprogramm setzte. Für die NASA war diese Entscheidung ebenfalls ein Glücksfall. SpaceX liegt in der Entwicklung seiner Crew-Dragon-Raumkapsel zeitlich weit voraus, während Boeings Starliner-Projekt zuletzt auf gröbere Probleme stieß.

Erster Flug

Wie der Ars-Technica-Autor Eric Berger aus unbekannter Quelle erfuhr, gibt es für den ersten bemannten Testflug der Crew Dragon bereits ein "working date". Es lautet 7. Mai 2020. Der exakte Zeitpunkt sei aber noch variabel. Irgendwann zwischen April oder Juni soll es soweit sein. Die Raumkapsel sei jedenfalls "in gutem Zustand" und bereit für den Flug.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.