© NASA/JPL-Caltech/SwRI/MSSS/Kevin M. Gill

Science
04/18/2020

Faszinierendes Foto zeigt stürmische Gegend von Jupiter

Der Jupiter-Sonde Juno verdanken wir eine neue, spektakuläre Aufnahme des Gasplaneten.

Seit knapp 4 Jahren kreist die NASA-Sonde Juno um den Jupiter und liefert uns regelmäßig spektakuläre Bilder des Gasplaneten. Erst Mitte Februar sorgte eine Aufnahme bei Weltraumfans für Begeisterung, jetzt legen Juno und die NASA nach. 

Entstanden ist das neue Foto am 10. April, als die Sonde in einer Höhe von 4200 Kilometer über dem Planeten flog. Das Bild wurde aus den Rohdaten der Sonde von NASA-Software-Techniker Kevin Gill verarbeitet und danach auf der NASA-Webseite zum Download zur Verfügung gestellt. Es zeigt den Norden von Jupiter, der laut ScienceAlert von besonders heftigen Stürmen gekennzeichnet ist, die den Planeten prägen. Die Zyklone sind auch deutlich auf der Aufnahme zu erkennen.

Weltraumenthiusiast Michael Galanin hat das NASA-Foto noch etwas eindrucksvoller bearbeitet, als die Weltraumagentur selbst.

3000 Kilometer tief

Durch die Aufnahmen und Messungen von Juno wissen wir heute mehr über die Stürme auf Jupiter als je zuvor. Mehrere Studien der vergangenen Jahre haben sich mit ihren Beschaffenheiten auseinandergesetzt.

Dabei wurde unter anderem herausgefunden, dass sie bis zu 3000 Kilometer tief sind. Die Winde erzeugen auch das streifenförmige Muster des Planeten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.