© Screenshot

Science
08/21/2019

Faszinierendes Video zeigt Erdrotation relativ zur Milchstraße

Der Clip fokussiert die Milchstraße und gleicht die Drehung der Erde aus. Dabei entsteht der Eindruck, als würde man gleich von der Erde fallen.

Dass die Erde eine Kugel ist, die sich um die Sonne und um die eigene Achse dreht, ist Fakt. Manche meinen dennoch, es besser zu wissen, Stichwort Flat Earther. Um die Drehung zu veranschaulichen, hat der Fotograf Aryeh Nirenberg ein Video mit einem Spezialstativ aufgenommen.

Der Clip zeigt die Milchstraße am Nachthimmel über einen Zeitraum von fünf Stunden. Das Spektakuläre an dem Zeitraffervideo ist, dass sich nicht die Sterne bewegen, sondern die Erde relativ zur Milchstraße.

Montierung gleicht Erdrotation aus

Um diese einzigartige Perspektive aufnehmen zu können, hat der Fotograf eine äquatoriale Montierung verwendet, die in der Astronomie bei der Himmelsbeobachtung zur Anwendung kommt. Diese ermöglicht einen Punkt am Himmel über längere Zeiträume anzuvisieren. Dafür gleicht die äquatoriale Montierung die Drehung der Erde automatisch aus, sodass trotz Erdrotation stets derselbe Punkt am Himmel im Fokus liegt.

Für die Aufnahmen hat Nirenberg eine Sony A7s-Kamera verwendet - eine spiegellose Systemkamera mit Vollformat-Bildsensor. Als Objektiv diente ein Canon 24-70mm. Die Blende wurde mit f/2,8 gewählt bei 16.000 ISO. Insgesamt hat der Fotograf 1100 Bilder mit einer Belichtungszeit von zehn Sekunden in zwölf Sekunden Abständen aufgenommen.

Aufgenommen wurde das Video bereits im August 2017 nördlich von Denver im US-Bundesstaat Colorado. Aktuell wird der Clip wieder stark geteilt und erfreut sich gerade in sozialen Netzwerken und auf Reddit hoher Beliebtheit.

Ähnliche Videos

Wer auf YouTube die entsprechenden Suchbegriffe eingibt, bekommt einige solcher Videos angezeigt. Hier eine kleine Auswahl: