Squirming little patients

© Getty Images / PeopleImages/iStockphoto

Science

Gratis Corona-Tests für Hunde und Katzen in Südkorea

Südkorea war in der Bekämpfung des Coronavirus bislang erfolgreich. So verzeichnete das Land bei einer Bevölkerung von knapp 52 Millionen Einwohnern weniger als 1.500 Todesfälle. Die im Vergleich mit anderen Ländern geringe Zahl ist unter anderem auf strenge Maßnahmen und ein engmaschiges Netz an Tests zurückzuführen. 

Nun werden in der Hauptstadt Seoul sogar Haustiere kostenlos getestet, sofern sie Symptome aufweisen, wie die Nachrichtenagentur Yonhap berichtet. Der Schritt kommt einige Wochen nachdem eine Katze in der Stadt Junju positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Symptome, auf die die Tierbesitzer achten sollten, sind etwa Fieber, Husten, Atembeschwerden und Ausfluss aus Augen oder Nase. 

Quarantäne

Wenn das Haustier positiv getestet wird, muss es in eine 14-tägige Quarantäne. Diese kann beim Besitzer verbracht werden, da es aktuell noch keine Hinweise darauf gibt, dass Tiere Menschen mit dem Virus anstecken können. Umgekehrt ist es hingegen sehr wohl möglich, wie bereits Studien gezeigt haben

Hunde und Katzen können sich auch untereinander anstecken. Deswegen fordert die Regierung dazu auf, dass mindestens 2 Meter Abstand zu anderen Tieren und Menschen gehalten werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!