FILES-JAPAN-INTERNET-TWITTER-OFFBEAT

© APA/AFP/TOSHIFUMI KITAMURA / TOSHIFUMI KITAMURA

Science

Japanischer Milliardär vergibt 8 Plätze für Mondflug

Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa, der mit Online-Modehandel reich wurde, sucht 8 Leute, die ihn zum Mond begleiten. Maezawa gab 2018 beträchtliche Summen aus, um der erste private Kunde an Bord des SpaceX-Starships zu sein.

Ursprünglich wollte er 6 bis 8 Künstler mitnehmen, am Mittwoch verkündete er aber über Twitter, dass jeder eingeladen sei, sich für die Plätze zu bewerben.

Bewerber müssten lediglich zwei Kriterien erfüllen, gab Maezawa bekannt. Sie müssten bereit sein, kreativ an ihre Grenzen zu gehen und auch bereit sein, anderen dabei zu helfen.

Interessierte aus aller Welt können sich bis 14 März auf der Website zu dem Mond-Trip vorregistrieren und sollen dann per E-Mail über den weiteren Verlauf des Auswahlprozesses informiert werden.

Der Flug soll frühestens 2023 starten, berichtet der "Guardian". Insgesamt sollen sich 10 bis 12 Leute an Board des Starship befinden.

Maezawa und seine Begleiter wären die ersten Mondreisenden seit der letzten Apollo-Mission der NASA im Jahr 1972. Am Mond landen werden sie allerdings nicht, sondern ihn lediglich umkreisen.

Elon Musk: "Es sieht vielversprechend aus"

Er sei sehr zuversichtlich, dass das Starship seines Unternehmens vor 2023 bereits viele Male die Umlaufbahn des Mondes erreicht haben werde und dass es 2023 sicher genug sein werde, um Menschen zu transportieren, sagte SpaceX-Gründer Elon Musk: "Es sieht sehr vielversprechend aus."

Maezawa machte bereits einmal Schlagzeilen, als er eine Freundin suchte, die ihn zum Mond begleiten sollte. Obwohl es fast 30.000 Bewerberinnen gab, zog der Milliardär das Angebot aber - wie es hieß - aus "persönlichen Gründen" zurück.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare