Science
04/04/2019

NASA schickt mit Astrobees zwei Roboter zur ISS-Raumstation

Die Roboter kommen ins All: Astro-Bienen sollen Menschen bei einfachen Wartungstätigkeiten unterstützen.

Nicht nur auf der Erde, sondern auch im All werden Menschen künftig von Robotern unterstützt. Die NASA hat am Dienstag in einem Blogposting angekündigt, drei Astro-Bienen einsetzen zu wollen. Zwei der drei werden bereits im Laufe des Monats zur Raumstation ISS geschickt. Die Astrobees, wie sie heißen, sehen dabei zwar nicht wie Bienen aus, verhalten sich allerdings so.

Unterstützung für Astronauten

Sie wurden im Ames Research Center im Silicon Valley entwickelt und sollen genauso wie Bienen die ganze Zeit in der Raumstation herumfliegen, um die Astronauten bei einfachen Tätigkeiten wie dem Tracken von Inventar oder bei der Wartung unterstützen. Im All passiert es nämlich ständig, dass Gegenstände verloren gehen. Die Roboter werden den Wissenschaftlern am Boden auch dabei helfen, mit neuer Technologie zu experimentieren.

Die Erforschung, wie Roboter am besten mit Menschen zusammenarbeiten, wird auch für zukünftige Missionen ins All entscheidend sein. Konkret erwähnt die NASA die Mond-Mission.