NASA handout of a mosaic image of asteroid Bennu composed of 12 PolyCam images

© REUTERS / NASA

Science

NASA schießt letzte Bilder von Asteroid Bennu

Nach aufregenden Manövern und Experimenten fliegt die NASA-Sonde OSIRIS-REx ein letztes Mal um den Asteroiden Bennu. Bei der finalen Umrundung, die für 7. April 2021 geplant ist, wird die Sonde aus gerade einmal 3,8 Kilometern Distanz hochauflösende Bilder von dem Ort schießen, wo im Oktober 2020 eine Bodenprobe entnommen wurde. Die Fotos sollen mit den Aufnahmen verglichen werden, die von OSIRIS-REx bereits 2019 bei der Vermessung des Asteroiden entstanden sind.

Spuren der harten Landung

Wie die NASA mitteilt, war diese letzte Umrundung ursprünglich gar nicht geplant gewesen. Man wolle mit den neuen Aufnahmen allerdings genau untersuchen, welche Spuren der harte Kontakt bei der Probenentnahme hinterlassen habe. Das Messgerät, mit dem Gesteinsproben entnommen wurde, bohrte sich damals fast einen halben Meter in die Oberfläche von Bennu. Darüber hinaus wurde durch die Zündung des Antriebs in unmittelbarer Asteroiden-Nähe zusätzlich Material in Bewegung versetzt.

Nach der Gesteinsentnahme vergangenen Oktober hatte sich die Sonde fast 2.200 Kilometer von Bennu entfernt, um nun in einem letzten Flugmanöver ein letztes Mal um den Asteroiden zu kreisen. Diese Umrundung wird 4 Stunden und 20 Minuten dauern. Am 10. Mai wird die Sonde schließlich Bennu den Rücken kehren und ihre zweijährige Reise zurück zur Erde antreten, wo sie am 24. September 2023 ihre Proben abliefern soll.

Der tiefschwarze Bennu mit einem Durchmesser von rund 550 Metern könnte der Erde in mehr als 150 Jahren recht nahe kommen. Auch wenn das Einschlagrisiko sehr gering ist, zählt die NASA Bennu zu den gefährlichsten derzeit bekannten Asteroiden - und will ihn deshalb ganz genau erforschen.

Zudem erhoffen sich die Wissenschaftler von der rund eine Milliarde Dollar teuren Mission Erkenntnisse über die Entstehung des Sonnensystems vor mehr als 4,5 Milliarden Jahren, denn Asteroiden sind Überbleibsel davon.

Alle aktuellen Neuigkeiten zum Thema Asteroiden lest ihr in unserem aktuellen Ticker

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Martin Stepanek

martinjan

Erste Computer-Begegnung: Macintosh 128k (1984). Erster eigener Computer: Atari 520ST. Wissenschaftsverliebt. Alte-Musik-Sänger im Vienna Vocal Consort. Mag gute Serien. Und Wien.

mehr lesen Martin Stepanek

Kommentare