Science
23.08.2018

Neue NASA-Apps schicken Nutzer per Selfie und VR ins All

Mit einer neuen App können sich User per Selfie in einen Raumanzug montieren.

Ergänzend zu den bereits vorhandenen NASA-Apps mit eher edukativem Hintergrund hat die US-Weltraumorganisation nun eine App publiziert, die eher an den Spieltrieb der User appelliert: Mit „ NASA Selfies“ nimmt der User ein Foto von sich selbst auf und kann sich anschließend im Raumanzug vor berühmte Sehenswürdigkeiten des Universums montieren. Zusätzlich zum Spaß-Faktor wird der User auch mit wissenschaftlichen Informationen rund um das ausgewählte Motiv versorgt, heißt es in einer Bekanntgabe der NASA. Die App ist ab sofort für Android und iOS verfügbar.

Per Virtual Reality zu Trappist-1

Ergänzend dazu wird eine VR-App veröffentlicht, mit der User eine Tour durch das Sonnensystem Trappist-1 – das einzig bekannte Sonnensystem mit sieben erdähnlichen Planeten - machen. Zwar ist das Sonnensystem zu weit weg, als dass Teleskope die Planeten direkt beobachten könnten, heißt es von der NASA: Die VR-Erfahrung vermittelt aber einen Eindruck davon, wie Künstler sich Trappist-1 vorstellen.

Die VR-App wird für Oculus Rift und HTC Vive auf der Spitzer-Website verfügbar sein. Schon jetzt gibt es ein YouTube-Video, das man sich am Desktop-PC, am Smartphone oder mit einer YouTube-tauglichen VR-Brille wie der Google Cardboard ansehen kann.