© Chris Cassidy

Science

Spektakuläre Fotos zeigen Polarlichter vom All aus

Den Astronauten der Internationalen Raumstation ISS bot sich vor Kurzem ein spektakuläres Himmelsschauspiel. Astronaut Chris Cassidy veröffentlichte auf Twitter eine Serie von Bildern der Polarlichter Aurora australis, die im Unterschied zu den Nordlichtern auf der Südhalbkugel auftreten.

Die Lichter entstehen, wenn elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwindes auf die oberen Schichten der Erdatmosphäre treffen. Dort regen sie insbesondere Sauerstoff- und Stickstoffmoleküle zum Leuchten an.

Erst vor wenigen Wochen war das Licht auch auf einem Foto der Starlink-Satelliten zu sehen, das von der ISS aus gemacht wurde.

Cassidy erblickte und fotografierte die Lichter während verschiedener wissenschaftlicher Arbeiten. Aktuell bereitet sich die ISS-Crew auf zwei Weltraumspaziergänge vor, die am 26. Juni und 1. Juli durchgeführt werden sollen. Dabei soll die Energieversorgung der Station ausgebaut werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!