© TDK

Sponsored Content
03/29/2019

Staatspreis Innovation 2019: Sonderpreise für Solid-State-Akku und Schaumbetonanlage

Im Rahmen der Staatspreis-Gala wurden auch zwei Sonderpreise verliehen – der ECONOVIUS für innovatives KMU und der VERENA für ein Kooperationsprojekt im Bereich Energieeffizienz.

Im Rahmen der Staatspreis-Gala verleiht die Wirtschaftskammer Österreich den Sonderpreis ECONOVIUS an ein KMU, das sich durch besonders innovative Leistungen auszeichnet.

Mit dem ECONOVIUS ausgezeichnet wurde in diesem Jahr die MAI International GmbH für das Projekt "Anlage für Schaumbeton (Porenleichtbeton "PLB")". Das Kärntner Unternehmen MAI International nimmt sich eines Baustoffs namens Porenleichtbeton (PLB) an. Es handelt sich um einen ökologisch hochwertigen Leichtbeton, der auch in der Herstellung wenig CO2 und Energie verbraucht. Im Hochbau wird PLB unter anderem als Ausgleichsmörtel zum Isolieren eingesetzt, in kalten ebenso wie in warmen Regionen.

Die von MAI entwickelte kompakte PLB-Anlage ist ein intern vernetztes Verarbeitungssystem, das kontinuierlich arbeitet und sich intuitiv wie ein Smartphone bedienen lässt. Darin wird der Trockenmörtel Compound aufgemischt und ein Schaum mit exakt bestimmter Konsistenz und Dichte erzeugt. Sämtliche Einzelkomponenten stehen dabei unter permanenter Überwachung, was für Verfahrenssicherheit sorgt. Die Anlage ist derzeit bereits in Japan und Europa im Einsatz.

Sonderpreis VERENA 2019 an TDK Electronics GmbH & Co OG

Mit dem von VERBUND gestifteten Sonderpreis VERENA (VERBUND E-Novation Award) werden Unternehmen ausgezeichnet, die in den Bereichen Elektrizitäts- und Energiesysteme, Energieeffizienz/-management, erneuerbare Energien und E-Mobilität innovative Projekte mit Universitäten, Fachhochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen umgesetzt haben.

Den diesjährigen VERENA Preis erhielt die TDK Electronics GmbH & Co OG aus Deutschlandsberg in Kooperation mit der Graz University of Technology für das Projekt "Cera ChargeTM – erster Solid-State-Akkumulator in kompakter SMD-Technologie".

Plötzlich brennende Handys haben zu einer Schrecksekunde in der Tech-Welt geführt: Offenbar besteht bei Lithiumionen-Akkumulatoren ein Brandrisiko. Die Lösung, die der Elektrokeramikhersteller TDK Electronics mit dem CeraChargeTM anbietet, ist ein Akkumulator mit einem keramischen Festkörper als Elektrolyt, mit dem die Gefahr von Brand, Explosion oder das Auslaufen von Elektrolytflüssigkeit ausgeschlossen ist.

Mit dem auf Vielschichttechnologie basierenden Bauelement können für viele Applikationen die Anforderungen an elektrische Speichermedien nach geringer Baugröße, Wiederaufladbarkeit, Eigensicherheit, einfacher Bestück- und Montierbarkeit, geringen Kosten und hoher Lebensdauer gleichzeitig erfüllt werden.

Der CeraChargeTM ist darüber hinaus in einem Temperaturbereich von -20°C bis 80°C einsetzbar, bis zu 1000-mal wieder aufladbar und zur Erhöhung der Kapazität und Spannung beliebig kombinierbar. Dadurch eröffnen sich Einsatzmöglichkeiten in Geräten für das IoT wie Real Time Clocks, Bluetooth Beacons, Wearables oder Systeme zum Energy Harvesting im In- wie im Außenbereich.

 

Entgeltliche Medienkooperation, futurezone ist Medienpartner des Staatspreis Innovation