fuzowatch

Wie sehbeeinträchtigte Menschen von Software profitieren können

Videotelefonie, digitale Whiteboards und visuelle Softwareelemente sind aus der heutigen Arbeitswelt kaum mehr wegzudenken. Sie haben vor allem ein Ziel: die Erleichterung unseres Arbeitsalltags.

Dies stellt Menschen mit Sehbehinderungen jedoch vor Probleme: Nur wenige dieser digitalen Helfer bieten ausreichend Barrierefreiheit. Ein neues Tool soll das ändern: VEDTools setzt auf digitale Optimierungen, die beispielsweise im Bereich der Videotelefonie angewandt werden können und damit für mehr Inklusion im Arbeitsalltag sorgen.

Mehr Inklusion: Wie eine Software sehbeeinträchtigten Menschen helfen kann

Disclaimer: Dieses Video entstand im Rahmen einer Kooperation zwischen der AK Wien und der futurezone.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Patricia Bartos

PatriciaBartos

Seit September 2020 Videoredakteurin bei der futurezone und profil.at, davor ORF und VICE/Noisey. Beschäftigt sich gerne mit Netzpolitik, Social Media und Science.

mehr lesen
Patricia Bartos

Franziska Bechtold

frau_grete

Liebt virtuelle Spielewelten, Gadgets, Wissenschaft und den Weltraum. Solange sie nicht selbst ins Weltall kann, flüchtet sie eben in Science Fiction.

mehr lesen
Franziska Bechtold

Kommentare