Start-ups
19.07.2018

330 internationale Start-ups bewerben sich bei Wien Energie

Wien Energie hat bei der diesjährigen Innovation Challenge für Start-ups 330 Bewerbungen aus aller Welt erhalten.

Wien Energie hat Start-ups aufgerufen, ihre Ideen für innovative Energielösungen bei der Innovation Challenge einzureichen. 330 Jungunternehmen aus drei Kontinenten haben sich daraufhin gemeldet. Die Ideen kommen unter anderem aus Indien, Israel, den USA, Deutschland und England. Gegenüber dem Vorjahr gab es ein Einreichungsplus von über 80 Prozent, wie Wien Energie in einer Presseaussendung schreibt. Vier von fünf Bewerbungen kamen diesmal aus dem Ausland.

Die Start-ups werden ihre Ideen jetzt gemeinsam mit Wien Energie weiterentwickeln. Der Schwerpunkt des Wettbewerbs liegt heuer auf den Themen Smart Infrastructure, E-Mobilität, Arbeit 4.0, Photovoltaik und intelligente Kundenlösungen. Die zehn besten Konzepte werden im September beim Innovation Camp präsentiert, wo Experten den Jungunternehmen drei Tage lang mit Rat und Tat zur Seite stehen. Fünf Einreichungen werden dann ausgewählt und dürfen Prototypen entwickeln, die dann beim Finale der Innovation Challenge Ende des Jahres präsentiert werden.