Start-ups 25.01.2018

Vor-Ort-Service: Helferline und T-Mobile kooperieren

Alexander Niederhofer (Head of Sales HELFERLINE), Maria Zesch (CCO T-Mobile) und Clemens Schmidgruber (CEO HELFERLINE) © Bild: T-Mobile

Ab sofort können die Dienstleistungen von Helferline auch über T-Mobile gebucht werden. Das Start-up gewann "Austria's Next Top Start-up" im Jahr 2016.

Das österreichische Start-up „Helferline“, das 2016 den futurezone-Wettbewerb „Austria’s Next Top Start-up“ gewinnen konnte, kooperiert mit T-Mobile. Diese sollen künftig den Vor-Ort-Service übernehmen und beispielsweise bei der Einrichtung der HomeNet-Box und der Vernetzung mit Geräten im Haushalt helfen. Es soll bei „Probleme mit elektronischen Geräten aller Art“ geholfen werden, ausgenommen bei Hardware-Schäden sowie Probleme mit Haushaltsgeräten.

Das Vor-Ort-Service soll ab sofort verfügbar sein und kann online sowie per Telefon gebucht werden. Die Abrechnung erfolge im Viertelstundentakt, wobei für eine Viertelstunde 14 Euro verrechnet werden. Mindestens werden jedoch 30 Minuten verrechnet, zudem fallen außerhalb der Landeshauptstädte Anfahrtskosten an.

Mehrere Partnerschaften

Die Service-Plattform ist im Vorjahr expandiert und bedient nun neben Wien und Graz auch Linz und Salzburg. Insgesamt habe man mittlerweile „hunderte selbstständige“ Techniker auf der Plattform, die man bei Bedarf buchen könne. Neben T-Mobile kooperiert Helferline auch unter anderem mit den Pensionistenklubs der Stadt Wien, dem Senioren-Handy-Hersteller Emporia oder den Registrierkassenanbietern ready2order und helloCash.

( futurezone ) Erstellt am 25.01.2018