© Spotify

Apps

Spotify führt automatisches Transkribieren von Podcasts ein

Der Streaming-Dienst Spotify hat angekündigt, Podcasts künftig auch in Textversion anzuzeigen. Beginnend mit Spotify Exklusive und Original Podcasts werden automatische Transkripte eingeführt. Nutzer*innen sollen den Text durchstöbern und bestimmte Stellen antippen können, um die Audiowiedergabe genau an der gezeigten Stelle fortzusetzen.

Künftig bei allen Podcasts verfügbar

Wie The Verge berichtet, wird die Transkript-Funktion vorerst nur als Beta-Feature eingeführt, soll aber in Zukunft bei allen Podcasts auf Spotify zur Verfügung stehen. Sie soll den Dienst zugänglicher machen, beispielsweise für Menschen mit beeinträchtigtem Hörvermögen oder für Menschen, die in Podcasts nach spezifischen Inhalten suchen.

Größere, farbigere Knöpfe

Um Spotify inklusiver zu machen, werden auch weitere Neuerungen angekündigt. Beim Design soll es etwa einige Änderungen geben. Bestimmte Schaltflächen werden größer, kontrastreicher und farbiger gestaltet. In der iOS-App können Text und Schaltflächen auf geradezu gigantische Dimensionen eingestellt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare