© Orderlion

B2B
01/15/2020

Bestellplattform Orderlion gewinnt neue Investoren

Das Enwicklungspotenzial von Orderlion, eine Bestellplattform für Gastronomen und Lieferanten, steigt diese Jahr enorm.

Die von Stefan Strohmer und Patrick Schubert gegründete Online-Bestellplattform Orderlion für Gastronomen und Lieferanten hat mit tecnet equity und Walter Schachermayer zwei weitere Investoren an Land gezogen. Insgesamt wurde dem im Jahr 2017 gegründeten Start-up eine Million Euro für das weitere Wachstum und die Internationalisierung zur Verfügung gestellt. An der Kapitalerhöhung sind auch Christoph Filnkößl, Johannes Cech, Stefan Nagel, Christoph J. Martin und Markus Ladstätter beteiligt.

„Orderlion ist schon jetzt mit über 1.000 Gastronomen und Hunderten Lieferantenpartnern in mehr als 20 Städten in Österreich, Deutschland, Tschechien, der Schweiz und Frankreich verfügbar. Dieses Jahr planen wir das Bestellvolumen der Gastronomen auf 100 Millionen Euro mehr als zu verdoppeln und kräftig zu internationalisieren“, sagt Stefan Strohmer, CEO und Co-Founder von Orderlion.

Hohe Skalierbarkeit

Laut Doris Agneter, Geschäftsführerin von tecnet equity, verfüge Orderlion über hervorragende Gründer, eine klare und schon bewiesene Differenzierung, einen riesigen Markt und eine hohe Skalierbarkeit. „Das Geschäftsmodell konnte mehr als erfolgreich validiert werden. Nun liegt das Augenmerk auf der Internationalisierung“, sagt sie.

Die Bestellplattform fasst alle Lieferanten und Produkte in einer App zusammen. Damit ermöglicht sie kundenspezifische Preisgestaltungen. Der gesamte Warenbestand von Lokalen kann einfach erfasst werden und für automatische Bestellvorgänge aktiviert werden. Zu seinen Kunden zählen unter anderem Swing Kitchen, Le Burger, Klyo und Spelunke. 

Sieger bei weXelerate Batch

Orderlion wurde am 17. Januar 2019 im Rahmen des dritten Accelerator Batches und einer Award-Zeremonie von weXelereate, dem größten Start-up- und Innovationhub in Zentral- und Ostreuropa, zum Sieger erklärt. Vor der Verleihung wurden die fünf vielversprechendsten Start-ups von insgesamt 100 Investoren ausgesucht: DAGOPT, txture, cloudstorm, Zapiens und Orderlion. Die konnten ihre Idee vor dem 350-köpfigen Publikum pitchen. Orderlion gewann dabei einen Siegercheck in Höhe von 4.000 Euro.

„Wir gratulieren den Gewinnern des Abends herzlichst und freuen uns sehr, dass in diesem Accelerator-Batch die Synergien von 36 Startups und 16 Corporate Partnern optimal genutzt werden konnten. Es ist uns besonders wichtig, mit unserem Multi-Corporate-Ansatz ein optimales Ökosystem für Startups zu schaffen, Jungunternehmer bei der Entwicklung ihres Geschäftsmodells zu unterstützen und durch Kooperation Raum für Vernetzung, Innovation und Erfolg zu bieten“, unterstrich damals Claudia Witzemann, Geschäftsführerin von weXelerate.