© APA/AFP/LIONEL BONAVENTURE / LIONEL BONAVENTURE

B2B

EU prüft Facebooks Kryptowährung Libra

Es bestehe die Sorge, dass diese Konkurrenten auf unzulässige Art aussperren würde, meldete die Agentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Dokument.

Verbindung mit WhatsApp

Zudem werde eine mögliche Verzahnung von Libra mit Diensten des US-Konzerns wie WhatsApp und Messenger analysiert. Facebook und die EU-Kommission lehnten Stellungnahmen ab.

Der Internet-Konzern hatte im Juni angekündigt, das Digitalgeld in der ersten Hälfte 2020 einführen zu wollen. Das Projekt ist bei Finanzaufsehern weltweit auf Skepsis gestoßen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!