FILE PHOTO: People wear masks to protect themselves from coronavirus disease (COVID-19), while listening to the annual general meeting at the lobby of Foxconn's office in Taipei

© REUTERS / Ann Wang

B2B

Foxconn kauft Wiener Audiofirma

Wie vor kurzem bekannt wurde, hat Foxconn Interconnect Technology (FIT), das zum taiwanesischen Foxconn-Konzern gehört, Ende Mai das Unternehmen Sound Solutions International mittels eines Aktientausches übernommen. Damit gehört nun auch Sound Solutions Austria zu 100 Prozent dem taiwanesischen Konzern.

Globales Kompetenzzentrum für Akustik

Die Wiener Niederlassung ist das globale Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Akustikkomponenten bei Sound Solutions International und hat unter anderem mit einer Lösung Aufsehen erregt, die Smartphone-Displays zu Stereolautsprechern macht (die futurezone hat berichtet) und in kommenden Tablet- und Smartphone-Modellen zum Einsatz kommen soll.

Sound Solutions Austria wurde einst als Lautsprechersparte von Philips ausgegliedert und wechselte infolge mehrmals den Besitzer. Seit 2016 ist das Unternehmen Teil von Sound Solutions International.

Partnerschaft mit Foxconn bereits seit 2020

Mit der Foxconn-Tochter FIT arbeitet Sound Solutions International bereits seit 2020 zusammen. Das Technologiezentrum in Wien hat nach eigenen Angaben derzeit 77 Mitarbeiter. Durch die Übernahme werde ein weiteres Wachstum gesichert, heißt es gegenüber der futurezone.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare