Apple ist an der Börse 2,3 Billionen Dollar wert

© APA - Austria Presse Agentur

B2B

Studie: Apple ist die wertvollste Marke der Welt

Der Maklerkontor Brand Finance hat eine Studie veröffentlicht, nach der Apple die wertvollste Marke der Welt ist. Der IT-Konzern erreichte den Spitzenplatz den Angaben zufolge zum ersten Mal wieder nach seiner Top-Platzierung im Jahr 2016.

Ursache sei dafür vor allem die erfolgreiche Diversifizierungs-Strategie des Unternehmens. So wurde etwa stärker in Abo-Services wie iCloud, Apple Music, Apple TV und Apple Arcade investiert. Der Marken-Wert stieg laut Brand Finance um 87 Prozent auf 263,4 Milliarden US-Dollar (rund 217 Mrd. Euro).

Apple verdrängte so Amazon auf Platz 2, Google rutschte auf Platz 3, gefolgt von Microsoft und Samsung. Die am schnellsten gewachsene Marke ist Tesla mit einem Plus von 158 Prozent auf 32 Milliarden US Dollar. 

Tech-Firmen kommen gut durch Krise

"Eine Marke ist zunächst ein immaterieller Aktivposten, wir versuchen, ihm einen Wert zu geben", sagte der Generaldirektor von Brand Finance, Bertrand Chovet, dazu der Nachrichtenagentur AFP. Grundlage dafür seien zum einen die Gewinnaussichten, zum anderen weitere Parameter wie Investitionen oder das Ansehen der Marke.

Generell seien Technologie-Unternehmen bisher relativ gut durch die Coronakrise gekommen, hieß es dazu weiter. Dies gelte in besonderem Maße für die Online-Handelsplattform Amazon, die in der Pandemiezeit sogar massiv zugelegt habe. Deutlich profitiert hätten aber auch Unternehmen wie Google oder der Streaming-Dienst Netflix. Schlechter schnitten dagegen vor allem Unternehmen der Reise- und Touristikbranche ab, darunter auch Fluggesellschaften.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare