++ THEMENBILD ++ ILLUSTRATION ZU BEKANNTGABE TELEKOM AUSTRIA : ERGEBNIS 1. HALBJAHR

© APA/HARALD SCHNEIDER / HARALD SCHNEIDER

Digital Life

A1-Internet: DDoS-Attacke war Grund für Ausfall

In den Vormittagsstunden ist es beim Festnetzinternet von A1 österreichweit zu großflächigen Ausfällen gekommen. Diese konnten nun behoben werden. "Unser Festnetzinternet funktioniert wieder wie gewohnt", heißt es von A1 gegenüber der futurezone.

Der Grund für die massiven Ausfälle war eine DDoS-Attacke auf die Server des Unternehmens. "Kundendaten waren zu jeder Zeit sicher. Daten wurden absolut keine abgegriffen", versichert A1. 

Mobiles Internet nicht betroffen

Bei einer DDoS-Attacke geht es darum, bestimmte Server gezielt mit Anfragen zu überschwemmen, bis diese überlastet sind, in die Knie gehen und nicht mehr funktionieren. 

In der Zeit zwischen 9:20 und 10:45 Uhr wurden die A1-Server mit derartigen DDoS-Anfragen angegriffen. Die Folge waren eben die weitreichenden Ausfälle beim Festnetzinternet. 

Das mobile Internet sowie die Festnetztelefonie und die mobile Telefonie waren von Ausfällen nicht betroffen, so A1.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!