© REUTERS/Joshua Roberts

Digital Life

Amazon-Kunden kündigen nach Jeff Bezos Flug ins All Prime-Abo

Nachdem sich der Amazon-Gründer Jeff Bezos nach seinem ersten Ausflug ins All bei seinen Mitarbeiter*innen und Kund*innen bedankt hatte, weil ebendiese für sein Abenteuer bezahlt hätten, haben mehrere Kund*innen ihr Prime-Abo gekündigt.

„Hey Leute, ich habe gerade meine Amazon-Prime-Mitgliedschaft gekündigt und fühle mich GROSSARTIG“, schreibt ein ehemaliger Amazon-Kunde auf Facebook. „Ich habe es satt, Geld zu zahlen, um auf einer Webseite zu shoppen und/oder für den Weltraumflug eines Multimilliardärs zu zahlen. Ich musste das jetzt der Welt einfach mitteilen.“ 

Positive Rückmeldungen über Vertragsauflösung

Laut Business Insider hätten sich mehrere Menschen kurz nach Bezos' Danksagung für den Prime-Austritt entschieden. Einer ehemaligen Kundin zufolge habe sie kurz vor ihrer eigenen Vertragsauflösung mehrere Postings gelesen, in den Menschen ebenfalls erzählten, endgültig ausgestiegen zu sein. Die positiven Rückmeldungen darauf hätten bei ihr einen Schalter umgelegt. 

Mehrere Personen berichteten zudem, schon vor Bezos' Raumflug aufgrund ihres extremen Konsumverhaltens besorgt gewesen zu sein. Die Meldung des Multimilliardärs habe schließlich das Fass zum Überlaufen gebracht und die Abo-Kündigung vorangetrieben.

Gefühl für Realität einer Durchschnittsperson verloren

„Die ganze Sache war so ein Spektakel einer einzigen Person, die so viel Reichtum ansammelt, dass sie einfach das Gefühl für die Realität einer Durchschnittsperson verloren hat“, sagt eine weitere ehemalige Prime-Kundin. 

Dass viele Menschen dennoch weiterhin das Abo nutzen, verstehe sie aber. Zumindest bei jenen, die sonst kaum Zugang zu einem breiten Angebot an Waren haben. „Ich habe Glück, dass ich in einem Ort lebe, wo ich Zugang zu vielen lokalen Shops habe."

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare