© Sinot

Digital Life
02/10/2020

Bill Gates hat doch keine Wasserstoff-Yacht gekauft

Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates soll die weltweit erste Yacht mit Wasserstoffantrieb bestellt haben. Doch der Schiffsbauer dementiert.

Die Wasserstoff-Yacht kostet rund 600 Millionen Euro. Vom Stapel laufen soll die "Aqua" erst in 4 Jahren - noch ist die Luxus-Yacht ein Konzept. Das Schiff ist 112 Meter lang und die weltweit erste Yacht, die mit flüssigem Wasserstoff betrieben wird. Die Reichweite der Aqua soll ungefähr 6.000 Kilometer betragen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 17 Knoten (rund 30 km/h).

Die Superyacht erstreckt sich über fünf Decks, auf denen sich unter anderem ein Fitness-Studio sowie ein Wellness-Bereich befinden. An Deck ist auch ein Swimming-Pool und ein Hubschrauberlandeplatz untergebracht. Die Aqua bietet Platz für 31 Besatzungsmitglieder und 14 Passagiere.

Zwei Wasserstofftanks

Vorgestellt wurde die Luxus-Yacht erstmals vergangenes Jahr auf der Monaco Yacht Show vom niederländischen Unternehmen Sinot. Der Wasserstoff wird bei einer Temperatur von -253 Grad Celsius in zwei Tanks gelagert. Eine Brennstoffzelle erzeugt aus dem Wasserstoff elektrische Energie, mit denen zwei Elektromotoren mit einer Leistung von 1 MW angetrieben wird.

Doch nicht an Bill Gates verkauft

Microsoft-Mitgründer Bill Gates habe angeblich die weltweit erste Wasserstoff-Yacht gekauft, berichteten zahlreiche Medien unter Berufung auf einen Guardian-Artikel. Nun hat sich jedoch das niederländische Unternehmen Sinot zu der angeblichen Bestellung geäußert und dementiert die Informationen.

Auf der Website des Unternehmens ist zu lesen: "Das Aqua-Konzept steht in keinerlei Verbindung zu Bill Gates (oder seinen Repräsentanten). Sinot hat keine Geschäftsbeziehung zu Bill Gates. Aqua befindet sich noch in Entwicklung und wurde nicht an Bill Gates verkauft."

Einige User zweifeln allerdings an dieser Erklärung. Sie mutmaßen, dass die Investion von Bill Gates geheimbleiben sollte und Aqua jetzt versucht Schadensbegrenzung zu betreiben.

Reichster Mann der Welt

Bill Gates galt jahrelang als der reichste Mann der Welt. Aktuell wird sein Vermögen auf 112,4 Milliarden Dollar geschätzt. Mittlerweile wurde Gates von Amazon-Gründer Jeff Bezos abgelöst, dem ein Vermögen von 128,8 Milliarden Dollar zugeschrieben wird.

Auf Platz 3 der Reichstenliste befindet sich Bernard Arnault, Chef und Inhaber des Luxusgüterkonzerns LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton SE (kurz: LVMH) mit einem Vermögen von 108,5 Milliarden Dollar.