© REUTERS / DADO RUVIC

Digital Life

Bitcoin nähert sich 50.000-Dollar-Marke

Die Rekordjagd von Bitcoin geht weiter. Die älteste und wichtigste Cyber-Devise ist am Freitag um gut vier Prozent auf ein Rekordhoch von 48.975 Dollar (40.318,60 Euro) gestiegen. Der Kreditkarten-Anbieter Mastercard hat angekündigt, sein Zahlungsnetzwerk für Kryptowährungen zu öffnen, und der Vermögensverwalter BNY Mellon gründet eine eigene Abteilung für Investments in Bitcoin & Co.

Erst vor wenigen Tagen hat der Elektroautohersteller Tesla angekündigt, insgesamt 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin zu investieren, um die eigenen Reserven zu diversifizieren. Dieser Schritt hat den Kurs der Kryptowährung bereits beflügelt. 

Die vielen guten Nachrichten haben seit November zu enormen Zuwächse bei verschiedenen Krypto-Projekten geführt. Neben Bitcoin haben zuletzt auch andere große Kryptowährungen wie Ethereum, Cardano und Polkadot von der positiven Stimmung und dem Interesse von Finanzinstitutionen und Konzernen profitiert.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!