Outbreak of the coronavirus disease (COVID-19) in Santiago

© REUTERS / IVAN ALVARADO

Ins Netz gegangen

Corona: Die schnellste Desinfektion im Universum

Derzeit macht im Internet ein kurzer Clip die Runde in dem zu sehen ist, wie schnell ein Beamter mit seinen Desinfektionsspray bei der Hand hat. Zu sehen ist eine Frau mit Mundschutz, die offenbar vor einem Beamten sitzt. Als dieser ein Formular ausfüllt, muss die Frau niesen. Wie in Wild-West-Filmen greift der Beamte augenblicklich zum Desinfektionsspray

Ob sich diese Situation tatsächlich so zugetragen hat, oder ob es sich dabei um ein nachgestelltes Video handelt, ist unklar. Die nachträglich hinzugefügten Soundeffekte lassen eher darauf schließen, dass der Clip absichtlich so gedreht wurde. 

Pinguine erkunden menschenleeren Zoo

Die Pinguine im Shedd Aquarium in Chicago hatten Ausgang, weil der Zoo aufgrund der Corona-Maßnahmen für Besucher gesperrt ist. Die Tiere spazieren durch das Aquarium und schauen sich die Räumlichkeiten, die sonst voll mit Besuchern sind, ganz genau an.

Corona-Anspielungen in Filmen und Serien

Das Coronavirus, Quarantäne und Isolation sind in zahlreichen populären Filmen und Serien bereits in der Vergangenheit erwähnt worden. Ein YouTuber hat sich die Mühe gemacht, etliche dieser Anspielungen zusammenzufassen.

Warum man einen zugefrorenen See nicht befahren sollte

In einem Video ist zu sehen, wie ein Fahrzeug über einen zugefrorenen See fährt. Das glasklare Wasser unterhalb der dünnen Eisschicht sieht besonders beeindruckend aus, bis es dem Auto zu nahe kommt. (unbedingt bis zum Ende ansehen)

Knappe Angelegenheit

Dass manche Motorradfahrer bei ihren Ausfahrten ans Limit gehen, ist allseits bekannt. In dem Video zu sehen sind, 3 Motorradfahrer, die riesiges Glück haben. Bei einer Geschwindigkeit von rund 150 km/h wäre es beinahe zu einer Kollision gekommen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!