ITALY-HEALTH-VIRUS

Venedig steht still

© APA/AFP/Satellite image ©2020 Maxar Tech/- / -

Digital Life
03/27/2020

Corona: Satellitenbilder zeigen leer gefegte Orte

Die Welt steht still: Wie die Corona-Krise aus dem Weltall aussieht, zeigen eindrucksvolle Satellitenbilder.

Der Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hat die Welt zum Stillstand gebracht: Kaum Betrieb auf Flughäfen, keine Fahrzeuge auf den Autobahnen und Städte sind menschenleer. Das Social Distancing und der Stillstand der Öffentlichkeit sind mittlerweile sogar aus dem Weltall zu beobachten. 

Satellitenbilder der US-Weltraumtechnik-Firma Maxar zeigen leer gefegte Orte rund um den Globus: von Mekka bis China und von San Francisco bis Rom und Mailand. Wo es normalerweise von Menschen wimmelt und sich Auto an Auto reiht, ist derzeit Ruhe eingekehrt. 

Mailänder Dom

Venedig

Bay Bridge Toll in San Francisco

Peking

Disneyland

Bahnhof in Wuhan

Flughafen in Teheran

Flughafen Wuhan

Mekka

Wuhan

Iran

Peking

Wuhan

Eindrucksvolle Bilder zeigen ein leeres Wien

Ein Video mit eindrucksvollen Bildern, wie das öffentliche Leben auch in Wien zum Stillstand gekommen ist. Das Video stammt vom Kameramann Christan Haake. Er hat an mehreren Orten in Wien gefilmt, beispielsweise in der U-Bahn-Station Karlsplatz, auf der Praterstraße, am Ring, am Handelskai oder in der Donaucity.