Digital Life 07.02.2018

Deepfakes: Pornhub löscht künstlich generierte Fake-Pornos

Deepfakes: Pornhub löscht künstlich generierte Fake-Pornos
© Screenshot

Mit künstlicher Intelligenz können falsche Gesichter auf Körper in Videos montiert werden. Pornhub will all diese Deepfakes löschen.

Das Phänomen, Köpfe mittels künstlicher Intelligenz auf fremde Körper zu montieren, hat vor allem auf Pornoplattformen Hochkonjunktur. Mit Pornhub hat nun eines der größten Pornonetzwerke angekündigt, derartige Inhalte - auch unter dem Begriff Deepfakes bekannt - von seiner Seite zu verbannen. Dabei handle es sich um Darstellungen, die nicht einvernehmlich entstanden seien. Man werde alle derartigen Deepfakes-Clips löschen, ebenso wie veröffentlichte "Rache-Pornos" und alles andere, was ohne Zustimmung einer gezeigten Person veröffentlicht wurde.

Sophie Turner als Pornostar

Der Ankündigung müssen jetzt nur noch Taten folgen. Denn aktuell sind immer noch Hunderte Videos auf Pornhub auffindbar, in denen bekannte Promis wie Emma Watson, Scarlett Johansson, Cara Delevingne, Gal Gadot, aber auch die Game-of-Thrones-Darstellerinnen Maisie Williams und Sophie Turner zu finden sind. Die Ergebnisse schauen erstaunlich echt aus und können mit geringem Aufwand erzeugt werden. Dazu ist nur frei verfügbare Software und eine halbwegs leistungsstarke Grafikkarte notwendig.

(futurezone) Erstellt am 07.02.2018