Drohne

© APA/dpa/Julian Stratenschulte / Julian Stratenschulte

Digital Life
02/09/2020

Drohne legte Frankfurter Flughafen am Abend lahm

Starts und Landungen waren am Samstagabend vorübergehend eingestellt worden.

Eine Drohne hat am Samstagabend für Behinderungen am Flughafen in Frankfurt am Main gesorgt. Der Flugbetrieb musste vorübergehend komplett eingestellt werden, wie die deutsche Bundespolizei mitteilte. Nach rund einer dreiviertel Stunde habe die Deutsche Flugsicherung die Start- und Landebahnen dann wieder freigegeben.

Mehrere Sperren

Bereits nach der ersten Drohnensichtung gegen 19.30 Uhr sei die Nordwest-Landebahn vorübergehend gesperrt worden. Nachdem auch in einem anderen Bereich des Flughafens eine Drohne gemeldet worden sei, habe die Flugsicherung angeordnet, alle Start- und Landebahnen zu sperren. Später sei im südlichen Teil des Flughafens nochmals einen Drohne gesichtet worden, was zu einer erneuten Teilsperrung geführt habe.

Die Bundes- und Landespolizei war den Angaben zufolge "gemeinsam zur Aufklärung und Gefahrenabwehr im Einsatz". Die Ermittlungen zu der Drohne dauerten am späten Samstagabend an.