FILES-US-POLITICS-CLIMATE-AUTO-TESLA

© APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI / BRENDAN SMIALOWSKI

Digital Life

Elon Musk nimmt sein letztes Haus vom Markt

Elon Musk hatte vergangenes Jahr angekündigt, sein gesamtes 100 Millionen US-Dollar schweres Immobilien-Vermögen abzustoßen. In Juni hatte Musk verkündet, alle Häuser bis auf eines verkauft zu haben, welches er vor allem für Events vermietet hatte. Im Juni kündigte Musk an, auch das letzte Haus aus der kalifornischen Bay Area verkaufen zu wollen. Er müsse nur eine „wirklich große Familie“ finden, die das Haus kaufen wolle.

Musk bot das Haus seit Juni um 37,5 Millionen US-Dollar an. Über die Plattform Zillow war es bis zum 11. September inseriert, danach ging das Inserat offline, berichtet "Business Insider". Verkauft wurde das Haus demnach nicht, Musk bzw. seine Vertreter dürfte es selbst wieder vom Markt genommen haben. Der Grund dafür war vorerst nicht bekannt. 

Das Haus aus dem Jahr 1961 verfügt über eine Wohnfläche von 1486 Quadrameter auf insgesamt 190.202 Quadratmeter Fläche. Es hat eine Garage für 11 Autos, einen Ballsaal, 10 Badezimmer, 6 Schlafzimmer und Zugang zu Pfaden, auf denen man wandern kann. „Es ist ein sehr spezieller Ort“, sagte Musk.

Wofür Musk das Geld braucht

Musk hatte das Anwesen im Jahr 2017 um 23 Millionen US-Dollar von einer aristokratischen Familie gekauft, die es über ein Jahrzehnt in ihrem Besitz hatte. Musk will all seinen Besitz verkaufen und möchte sein ganzes Geld in seine Pläne stecken, den Mars zu besiedeln. Das erklärte er in einem Interview mit Mathias Döpfner von Axel Springer letztes Jahr im Dezember.

Bisher verkauft hat er sein Häuser in Bel-Air Los Angeles. „Es wird viele Ressourcen brauchen, um am Mars eine Stadt zu bauen“, sagte er Döpfner in seinem Interview. Er wolle so viel Kapital wie möglich da reinstecken. Musk lebt derzeit in einem Tiny Haus in Boca Cica, Texas, das er von SpaceX mietet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare