SpaceX founder and chief engineer Elon Musk looks at his mobile phone during a post-launch news conference to discuss the  SpaceX Crew Dragon astronaut capsule in-flight abort test at the Kennedy Space Center

© REUTERS / JOE SKIPPER

Digital Life
02/18/2020

Elon Musk zieht über Bill Gates her

Der Microsoft-Gründer hat sich einen Porsche Taycan gekauft und sich damit offenbar die Missgunst des Tesla-Chefs zugezogen.

Seine Gespräche mit Bill Gates seien nicht gerade berauschend gewesen, schrieb Elon Musk am Montag auf Twitter. Der Tesla-Gründer reagierte mit der beißenden Bemerkung auf die Aussage eines anderen Nutzers, der dem Microsoft-Gründer attestierte, eigentlich ein kluger Kerl zu sein. 

Davor ging es in der Twitter-Diskussion darum, dass Bill Gates sich, wie er in einem Interview verriet, einen Porsche Taycan gekauft hat. Das E-Auto des deutschen Konzerns gilt als einer der größten Konkurrenten von Teslas Modellen.

Gates gab in dem Interview zwar an, eine große Freude mit seinem ersten elektrischen Auto zu haben, bezeichnet aber die Reichweite des Wagens als Problem.

Obwohl Gates und Musk so bald wahrscheinlich keine wirklichen Freunde mehr werden dürften, haben sie doch auch einiges gemeinsam, wie Business Insider vermerkt. Beide haben in der Vergangenheit vor den Gefahren künstlicher Intelligenz gewarnt und sind auch begeisterte Leser des Buches „Superintelligenz“ des schwedischen Philosophen Nick Bostrom, das sie mehrmals empfahlen.