Sukhoi Superjet

© REUTERS / Sergei Karpukhin

Digital Life

Schockierende Bilder: Flugzeug trifft Reh bei der Landung

Bei Landungen und Starts von Flugzeugen stellen Vögel eine der größten Gefahren dar. Regelmäßig geraten sie in die Triebwerke, wodurch diese schwer beschädigt werden und Passagiermaschinen in gefährliche Situationen bringen können.

Auf einem russischen Flughafen ist es am vergangenen Wochenende auch zu einem Zwischenfall mit einem Tier gekommen. Dieses Mal ist jedoch ein Reh mit einem Flugzeug zusammengestoßen.

Eine Passagiermaschine des russischen Billigfliegers Azimuth hat eben auf der Landebahn aufgesetzt, als es zum folgenreichen Zusammenstoß kam. Das Reh dürfte es dabei regelrecht zerfetzt haben. In einem YouTube-Clip sind großflächige Blutspritzer und -spuren am Passagierjet zu sehen.

Keine Fluggäste verletzt

In dem Video wird ebenso ersichtlich, dass die ungewöhnliche Kollision auch am Flugzeug schwere Schäden verursacht hat. Der Sukhoi Superjet 100-95 wurde im Bereich der rechten Tragfläche sowie bei dem dortigen Triebwerk ziemlich in Mitleidenschaft gezogen. Bis auf das Reh wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt.

Der Sukhoi Superjet war mit 96 Fluggästen und 6 Crew-Mitliedern in Krasnodar im Süden Russlands gestartet und in Pskow nahe der Grenze zu Estland gelandet. Auf Satellitenbildern ist zu sehen, dass der Flughafen in Pskow von Wäldern umgeben ist. Dass sich dort Rehe auf die Start- und Landebahn verirren, dürfte wohl keine Ausnahme sein.

Flughafen in Pskow

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare