© APA/dpa/Oliver Berg

Digital Life

Hackerangriff auf Social-Media-Accounts der britischen Armee

Die britische Armee ist vorübergehend Opfer eines Hackerangriffs geworden. Betroffen gewesen seien die Twitter- und YouTube-Konten, teilt ein Sprecher der Armee am Sonntagabend mit.

Das Youtube-Konto sei bei dem Cyberangriff umbenannt worden und habe Videos mit Bezug zu Digitalwährungen gezeigt. Auf dem Twitter-Account seien Informationen über Non-Fungible Tokens (NFT) verbreitet worden.

Untersuchung wurde eingeleitet

Das Problem sei später behoben worden. Die Armee habe wieder die volle Kontrolle über die Konten erlangt.

Auf Twitter hat die Armee 362.000 Follower. Der YouTube-Kanal hat 177.000 Abonnent*innen. Eine Untersuchung des Vorfalls wurde eingeleitet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare