Mann mit Smartphone

© Getty Images / mammuth/iStockphoto

Digital Life

4 Wege, um zur Handy-Signatur zu kommen

Die Handy-Signatur ist derzeit gefragt wie nie zuvor: Mit ihr bekommt man die Impf-, Test- und Genesungszertifikate im „Grünen Pass“. Dieser ist im Sommer ab 1. Juli der Schlüssel zum Reisen in der EU. Mit der Handy-Signatur lassen sich auch sonst einige rechtsgültige, elektronische Unterschriften tätigen und Amtswege per Internet erledigen.

Doch wie kommt man eigentlich zu einer Handy-Signatur? Dazu stehen 4 verschiedene Möglichkeiten bereit.

Am schnellsten geht die Registrierung und Aktivierung der Handy-Signatur entweder bei den 80 A1-Shops, oder bei Registrierungsstellen. Länger dauert es bei FinanzOnline oder der österreichischen Post, weil man hier auf Dokumente warten muss, die per Post versandt werden.

1. In einer Registrierungsstelle

Die Anmeldung zur Handy-Signatur kann persönlich bei einer Reihe von Registrierungsstellen abgewickelt werden, die auf der Webseite von A-Trust abgerufen werden können. Dort können Kund*innen mit Handy und Ausweis die Signatur sofort freigeschalten. Insgesamt gibt es etwa 25.000 Registrierungsstellen in ganz Österreich. Vor Ort bekommt man den Aktivierungscode, den man zur Fertigstellung der Registrierung plus der Passwortwahl für die Handy-Signatur online benötigt.

2. In einem A1-Shop

Die folgende Möglichkeit ist auch die jüngste: Erst seit Montag kann man die Handy-Signatur in den 80 A1-Shops kostenlos freischalten lassen, auch dann, wenn man keine A1-Kund*in ist. Dazu benötigt wird ein Ausweisdokument (Lichtbildausweis) sowie ein Smartphone mit österreichischer SIM-Karte. Um Wartezeiten zu vermeiden, kann man sich online einen Termin buchen. Weggeschickt wird aber niemand, der alle Dokumente dabei hat, heißt es seitens A1. Man müsse lediglich mit Wartezeiten rechnen.

Der Andrang ist nämlich groß: Allein am Montag führte A1 500 Neuregistrierungen durch. „Wir gehen davon aus, dass es täglich mehr werden“, heißt es seitens A1. Die Slots, die man sich reservieren kann, seien in den Shops derzeit ausgebucht, heißt es.

A1 hilft den Kund*innen laut eigenen Angaben auch dabei, ihre Grünen-Pass-Daten in das iPhone- oder Android-Wallet zu bekommen. Die A1-Shops sind deshalb auch empfehlenswert für alle, die beim Anmeldeprozess Unterstützung brauchen und die die Freischaltung sofort benötigen.

3. Bei der Post

Bei der Post lässt sich die Signatur ebenfalls beantragen. Dort muss man zuerst sein persönliches Post-Konto in einer Filiale verifizieren lassen, um die Handy-Signatur im Anschluss über die Webseite der Post freischalten zu lassen. Die Zugangsdaten dafür kommen ebenfalls per Brief. Zu beachten ist hier, dass die Freischaltung der Handy-Signatur nur funktioniert, wenn eure Registrierungsdaten exakt mit den Daten im Melderegister übereinstimmen (z.B. Zweiter Vorname, Vorname-Zweiter Vorname).

Während A1 den Prozess mit den Kund*innen durchmacht, müssen alle anderen den Rest selbst von zu Hause aus online erledigen:  Hat man den Freischalte-PIN vor Ort bei der Registrierungsstelle oder per Post bekommen, muss man die Handy-Signatur online aktivieren. Als Aktivierungscode muss man die Telefonnummer des Mobiltelefons eingeben und zwar inklusive Ländervorwahl (z.B. +43 für Österreich). Nach Eingabe des Freischalte-PIN-Codes ist man fast am Ziel. Dann muss nur noch ein Passwort gewählt werden, mit dem man sich künftig per Handysignatur einloggt. Achtung: Das Passwort solltet ihr nicht vergessen, denn ansonsten ist die Beantragung einer neuen Signatur notwendig.

4. Über FinanzOnline

Jene Menschen, die beim Portal des Finanzministeriums registriert sind, können die Signatur dort unter dem Menüpunkt „Handy-Signatur aktivieren“ beantragen. Den Bestätigungsbrief mit Aktivierungscode und Freischalte-Pin bekommt man dann auf dem Postweg zugeschickt, was einige Tage dauern kann. Praktischer Nebeneffekt, wenn man freigeschaltet ist: Man kann später auch in FinanzOnline direkt mit der Handy-Signatur einsteigen und erspart sich die bisherigen Zugangsdaten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Barbara Wimmer

shroombab

Preisgekrönte Journalistin, Autorin und Speakerin. Seit November 2010 bei der Kurier-Futurezone. Schreibt und spricht über Netzpolitik, Datenschutz, Algorithmen, Künstliche Intelligenz, Social Media, Digitales und alles, was (vermeintlich) smart ist.

mehr lesen Barbara Wimmer

Martin Jan Stepanek

martinjan

Technologieverliebt. Wissenschaftsverliebt. Alte-Musik-Sänger im Vienna Vocal Consort. Mag gute Serien. Und Wien.

mehr lesen Martin Jan Stepanek

Kommentare