FILE PHOTO: Tesla Model S drives during electric car E-Rallye Baltica 2019 in Latvia

© REUTERS / Ints Kalnins

Digital Life

Lkw-Crash zerfetzt Tesla, Vater und Tochter überleben

Ein Tesla Model S P90 D war vor einigen Tagen in einem Horror-Unfall verwickelt, wie Reddit-User quarm813 im Tesla-Subreddit berichtet. Demnach war der Tesla mit aktiviertem Autopiloten auf der Überholspur eines Highways unterwegs als plötzlich ein großer Lkw auf die Überholspur ausweichen musste.

Der Fahrer griff sofort zum Lenkrad, konnte allerdings eine Kollision nicht mehr verhindern. Bei dem Aufprall wurde das Elektroauto quasi in Stücke gerissen. Vor allem die Fahrerseite ist komplett zerstört.

Das Wichtigste aber: Der Tesla-Fahrer, sowie seine Tochter, die auf der Rückbank schlief, konnten das Fahrzeug selbst verlassen und sind mit relativ leichten Verletzungen davongekommen. Beide wurden im Krankenhaus behandelt.

Model Y ins Krankenhaus geliefert

Der Tesla-Fahrer hatte offenbar kurz vor dem Unfall ein neues Tesla Model Y bestellt. Rechtzeitig zum Verlassen des Krankenhauses hat der US-Autohersteller den neuen Wagen direkt zum Spital geliefert. "Wusstet ihr, dass Tesla kontaktlose Lieferung ins Krankenhaus durchführt? Tesla hat für mich ein neues Model Y ins Krankenhaus geliefert", schreibt der Fahrer auf Reddit.

Tesla-Fans loben die Sicherheit des Fahrzeugs

Die Tesla-Community auf Reddit sieht den relativ glimpflichen Ausgang des schrecklichen Unfalls als Beweis für die hohe Sicherheit der Tesla-Fahrzeuge. Positiv erwähnt wird dabei auch, dass der Akku im Zuge des Unfalls nicht in Brand geraten ist.  

Bei Crashtests der US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit (NHTSA) hat das Tesla Model S übrigens die volle Punktezahl erreicht. Ebenso wurde das Tesla Model 3 mit Bestnoten von der NHTSA ausgezeichnet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare