© Screenshot

Games
06/19/2019

Battle-Royale-Version von Super Mario Bros. veröffentlicht

Nur der beste Mario kann gewinnen: In Mario Royale treten bis zu 75 Spieler gleichzeitig gegeneinander an.

Der Hype um Fortnite hat in den vergangenen Monaten viele Spiele-Entwickler dazu veranlasst, einen Battle-Royale-Modus für ihre Titel anzubieten. Doch der wohl ungewöhnlichste neue Ableger heißt Mario Royale. Darin treten bis zu 75 Spieler gleichzeitig im Nintendo-Klassiker Super Mario Bros. gegeneinander an. Jener Spieler, der als Erster das Ende eines Levels erreicht, gewinnt. Da man jedoch alle Konkurrenten in Echtzeit sieht, wird das Überwinden der Hindernisse und Gegner deutlich erschwert – denn oftmals weiß man im Gewusel der vielen Marios einfach nicht, wen davon man eigentlich spielt.

Das für den Browser konzipierte Spiel ist kein offizieller Nintendo-Titel und dürfte daher nur kurz währen. Das ist auch dem Entwickler, dem Streamer Inferbro, bewusst. Er schrieb bereits am 16. Juni auf Twitter: „Nintendon’t sue me“ (Nintendo, bitte verklag mich nicht). Das Spiel wurde am 15. Juni veröffentlicht, bislang wurde der japanische Spielekonzern trotz der großen internationalen Aufmerksamkeit noch nicht auf den Titel aufmerksam.

Hoffen auf offizielle Version

Nintendo ist üblicherweise wenig zimperlich bei derartigen Fan-Projekten. Bereits mehrere Fan-Versionen bekannter Nintendo-Titel, wie Zelda, Pokémon und Metroid mussten trotz nicht-kommerzieller Absichten und langjähriger Arbeit vom Netz genommen werden. Zumindest dürfte man Nintendo damit neben kostenloser Werbung für Super Mario Maker 2 auch einen Denkanstoß geliefert haben. Mit Tetris 99 hat man bereits einen Battle-Royale-Titel im Angebot, der relativ erfolgreich ist.