© Command & Conquer

Games
05/24/2020

Command & Conquer wird Open Source

Der Lead-Producer von Command & Conquer hat auf Reddit gepostet, dass Electronic Arts das Spiel unter eine freie Lizenz stellt.

Jim Vessella durfte die Spiele-Community auf Reddit darüber informieren, dass das beliebte Spiel unter eine GPL Version 3.0-Lizenz gestellt werde. Die Dateien TiberianDawn.dll, RedAlert.dll sind ebenso wie der entsprechende Source-Code veröffentlicht worden. Damit ist Command & Conquer eine der ersten RTS-Spielreihen, die auf diese Art und Weise bereit steht.

Neue Spielerfahrungen möglich

Dadurch wird es möglich, eigene Karten, Einheiten, Assets und Gameplay-Logiken in die klassische Spielerfahrung einzubauen. Petroglyph hat dazu eine Einheit erstellt, um der Spiele-Community ein wenig unter die Arme zu greifen.

Die Command & Conquer Remastered Collection ist ab dem 5. Juni über Origin und Steam für den PC erhältlich. Enthalten sind darin: Command & Conquer: Der Tiberiumkonflikt, Command & Conquer: Alarmstufe Rot und die drei dazugehörigen Erweiterungen (Der Ausnahmezustand, Gegenangriff und Vergeltungsschlag). Die Command & Conquer Remastered Collection wurde von EA, einigen der damaligen Westwood Studios-Teammitgliedern, die jetzt bei Petroglyph arbeiten, und Lemon Sky Studios ins Leben gerufen.