Entwickler Crytek sieht in SSD die Zukunft des Gamings.

© Crytek

Games
08/19/2019

Crytek: SSD wird Gaming revolutionieren

Ladezeiten und Streaming sollen durch die schnellen Speicher in der nächsten Konsolengeneration verbessert werden.

SSD-Festplatten sollen die Spieleindustrie revolutionieren. Der Frankfurter Spieleentwickler Crytek nannte die SSD-Speicher in einem Interview gegenüber Wccfteck als "game changer" für die zukünftige Spieleentwicklung. Mit steigender Qualität der Games in Optik und Technik soll SSD vor allem Ladezeiten für Texturen eindämmen. Auch für das Streaming von Titeln bieten schnelle SSD-Platten Vorteile, die künftig auch beim Spieledesign stärker berücksichtigt werden sollen.

Keine Ladezeiten

Microsofts nächste Xbox mit dem Titel "Project Scarlett" sowie die kommende Playstation sollen superschnelle SSD-Speicher erhalten. Dabei geht es nicht nur um die verbaute Festplatte, sondern auch den virtuellen Arbeitsspeicher. Sony kündigte an, mit speziellen Ultra-High-Speed SSD-Speichern Ladezeiten Geschichte werden zu lassen. Auch Microsoft gab an, neuartige SSDs entwickelt zu haben, damit Spiele die Raytracing, 8K und 120 Bilder pro Sekunde erfordern, flüssig laufen.

Laut Crytek wird es jedoch noch eine Weile dauern, bis die Entwickler das komplette Potenzial der neuen Konsolengeneration ausschöpfen können. Die Spiele-Engines könnten von den neuen Möglichkeiten, die sich mit dem Wechsel zu SSD auftun, aktuell noch nicht ganz profitieren.