© CD Project Red

Games

Kritischer Fehler bei Cyberpunk 2077 behoben

Die Pannenserie rund um Cyberpunk 2077 (zum futurezone-Test) hat bislang für viel Frustration gesorgt. Neben Abstürzen und Grafikfehlern, sorgte zuletzt ein besonders kritischer Bug dafür, dass stundenlanges Spielen völlig umsonst war. Eine Memory-Beschränkung sorgte dafür, dass Save-Files nicht mehr geöffnet wurden konnten, sobald sie über 8 Megabyte groß waren. Wer also besonders lang spielte und viele Gegenstände sammelte, wurde damit "belohnt", dass dieser Fortschritt für immer verloren war.

Hotfix 1.06 veröffentlicht

Nur wenige Tage nachdem der Fehler bekannt wurde, hat Entwicklerfirma CD Projekt Red nun den Patch 1.06 zum Download freigegeben. Er soll den Memory-Fehler beheben und zudem auch für mehr Stabilität auf Konsolen sorgen. Cyberpunk 2077 verfügt mittlerweile über mehr als 13 Millionen Gamer. Die ersten Reaktionen auf den raschen Fix wurden wohlwollend aufgenommen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!