© Screenshot

Games

Microsoft Flight Simulator: Piloten fliegen in Hurrikan Laura

Der Microsoft Flight Simulator verspricht Spielern bislang nie dagewesenen Realismus. Nicht nur die Landschaften, sondern auch das Wetter sollen möglichst realitätsgetreu nachgestellt werden. Das ermöglicht auch virtuelles Sturmjagen vom sicheren Schreibtischsessel aus. Zahlreiche Piloten haben das genutzt, um dem Hurrikan Laura einen virtuellen Besuch abzustatten. 

Die Spieler sind direkt durch das Auge des Sturms geflogen, um ihn herum und sogar so weit oben, dass sich auf den Flugzeugen Eis gebildet hat. Mithilfe der realen Wetterdaten konnten die Gamer so genau verfolgen, wie der Kategorie-4-Hurrikan auf Festland trifft. 

Zahlreiche entsprechende Screenshots und Videos wurden in den vergangenen Tagen im Netz veröffentlicht, wie The Verge berichtet. Die entstandenen Aufnahmen sind aufgrund der eindrucksvollen Grafik des Flight Simulator einen Blick wert.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!